• Unterwegs auf der Vogelschutzinsel Langenwerder, © Liene Photografie Nadine Sorgenfried
    Unterwegs auf der Vogelschutzinsel Langenwerder
    © Liene Photografie Nadine Sorgenfried
  • Hauptstrand Schwarzer Busch, © VMO, D. Welke
    Hauptstrand Schwarzer Busch
    © VMO, D. Welke
  • Selbstgemachte Marmeladen probieren entlang des Radweges, © VMO, D. Welke
    Selbstgemachte Marmeladen probieren entlang des Radweges
    © VMO, D. Welke
  • Hafenansicht in Timmendorf, © VMO, D. Welke
    Hafenansicht in Timmendorf
    © VMO, D. Welke
  • Strand von Timmendorf, © VMO, D. Welke
    Strand von Timmendorf
    © VMO, D. Welke
  • Pferdenachwuchs auf dem grünen Eiland, © VMO, D. Welke
    Pferdenachwuchs auf dem grünen Eiland
    © VMO, D. Welke
  • Kunst-Café Frieda in Oertzenhof, © VMO, D. Welke
    Kunst-Café Frieda in Oertzenhof
    © VMO, D. Welke
  • Hafen von Kirchdorf, © VMO, D. Welke
    Hafen von Kirchdorf
    © VMO, D. Welke

Ein Tag auf der Insel Poel

Wir waren unterwegs. Unsere Ostsee-Botschafterin Maria gibt die besten Tipps und Empfehlungen für einen erlebnisreichen Tag auf der Insel Poel. Aktivitäten, Natur & Maritimes. Lassen Sie sich inspirieren!

Von der Hansestadt Wismar aus geht es heute für mich auf die Insel Poel. Die Abfahrt „Insel Poel“ von der Küstenautobahn A20 führt mich über die einzige Landverbindung auf die vor mir liegende, grüne Insel.

Tipp: Vom Alten Hafen in Wismar können Sie auch mit dem Personenfahrgastschiff der Adler Reederei nach Poel schippern. Hier werden auch Hunde und Fahrräder transportiert.

Als erstes mache ich mich auf den Weg zur Vogelschutzinsel Langenwerder, ganz in der Nähe von Gollwitz. Das Naturschutzgebiet bietet für Wat- und Wasservögel nicht nur die perfekten Lebensbedingungen, sie dient zudem als wichtiger Zufluchtsort für brütende und vorüberziehende Schwärme. Langenwerder ist für Naturliebhaber ein echtes Muss, organisierte Führungen werden auch angeboten.

Gefahrene km: 17

Mein nächstes Ziel ist der Ortsteil „Schwarzer Busch“, hier erstreckt sich der weiße Hauptstrand der insgesamt 11 Strandkilometer der Insel. Die Gedenkstätte Cap Arcona erinnert hier an die Opfer des Unterganges des gleichnamigen Luxusdampfers im Zweiten Weltkrieg.

Gefahrene km: 6

Auf meinem Weg nach Timmendorf genieße ich die sonnengeküsste Natur, der frische Duft des blühenden Flieders liegt in der Luft und entlang meines Weges entdecke ich selbstgemachte Marmelade, die die "Produzenten" zum kleinen Kauf anbieten. Ein leckeres Andenken - Apfel-Quitte wird es für mich.
Der schon von weitem sichtbare 140 Jahre alte Leuchtturm, der kleine Hafen und die direkt angrenzende Steilküste verbinden Urlaub mit maritimem Flair. In unmittelbarer Nähe befindet sich einer der schönsten Badestrände der Insel. Der weiche, warme Sandstrand lädt ein, in die Ostsee zu springen.

Gefahrene km: 7

Auf Empfehlung eines alten Fischers, welcher gerade im Hafen Timmendorf anlegte, mache ich mich auf den Weg zu meinem letzten Ziel, Halt in Oertzenhof, genauer gesagt im Café Frieda. Das idyllisch gelegene Kunstcafé lockt mit herzhaften Kleinigkeiten, köstlichen, hausgemachten Torten und Kaffeespezialitäten. Gelegentlich finden hier auch kleine Konzerte, Lesungen und Kabarettabende statt und in den liebevoll restaurierten Räumen finden Kunstliebhaber kleine und große Schätze zum Bestaunen und Kaufen.

Gefahrene km: 4

Kirchdorf ist der Mittelpunkt der Insel, direkt am Kirchsee – ein Meeresarm der Wismarbucht. Hier befindet sich der größte Hafen der Insel, von wo aus die Schiffe wieder Richtung Wismar ablegen. Die alten, urigen Kutter der Fischer verleihen dem Hafen ein wohlig familiäres Antlitz und Fischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Die frisch zubereiteten Fischbrötchen sind köstlich. Der geschützte Hafen bietet die perfekte Möglichkeit für Kitesurfen, Wasserski und Tauchen. Allgemein gilt die Insel Poel als Geheimtipp für Wassersportler. Aber auch Gastanlegeplätze für Boote stehen hier zur Verfügung.

Gefahrene km: 1

Ein kurzer Fußmarsch bringt mich zur Inselkirche Poels. Das bereits von weitem in rot-braun erstrahlende Backsteingebäude ist mit seinem 47 Meter hohen Turm die Landmarke Poels. Wenn die alte Orgel erklingt, erweckt sie nicht in Worte zu fassende Emotionen.

Ausklingen lasse ich meinen Tag auf der Insel Poel am Schlosswall der alten Festung, welche heute unter anderem als Freilichtkino genutzt wird.