• Gutshaus Parin, © VMO, D. Welke
    Gutshaus Parin
    © VMO, D. Welke
  • Gutshaus Stellshagen, © VMO, D. Welke
    Gutshaus Stellshagen
    © VMO, D. Welke
  • Breites Sortiment im Gutshausladen Stellshagen, © VMO, D. Welke
    Breites Sortiment im Gutshausladen Stellshagen
    © VMO, D. Welke
  • Gutshausladen von Stellshagen, © VMO, D. Welke
    Gutshausladen von Stellshagen
    © VMO, D. Welke
  • Blick auf Schloss Bothmer , © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
    Blick auf Schloss Bothmer
    © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
  • Festonallee Schloss Bothmer, © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
    Festonallee Schloss Bothmer
    © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
  • Schlosspark von Bothmer, © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
    Schlosspark von Bothmer
    © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich
  • Literaturhaus Uwe Johnson in Klütz, © Literaturhaus „Uwe Johnson“, Silke Winkler
    Literaturhaus Uwe Johnson in Klütz
    © Literaturhaus „Uwe Johnson“, Silke Winkler
  • Klützer Blumenkate - Staudengärtnerei, © VMO, D. Welke
    Klützer Blumenkate - Staudengärtnerei
    © VMO, D. Welke
  • Schnaps der Klützer Mosterei & Brennerei, © VMO, D. Welke
    Schnaps der Klützer Mosterei & Brennerei
    © VMO, D. Welke

Ein Tag im Klützer Winkel

Wir waren unterwegs: Unsere Ostsee-Botschafterin Dajana gibt die besten Tipps und Empfehlungen für einen erlebnisreichen Tag im Klützer Winkel. Aktivitäten, Schlösser, Gutshäuser, Natur. Lassen Sie sich inspirieren!

Klützer Winkel - Früh am Morgen höre ich die Vögel zwitschern und der frische Duft des Frühlings liegt in der Luft. Nach einem ausgediegenen, vegetarischen Frühstück im Hotel Gutshaus Parin schnappe ich mir mein Rad, welches ich im Hotel ausgeliehen habe. Inmitten der sonnengelben Rapsfelder genieße ich die Abgeschiedenheit dieses Ortes in vollen Zügen. Die Radwege durch die mecklenburgische Natur führen mich zum sieben Kilometer entfernten Hotel Gutshaus Stellshagen, welches ebenfalls als vegetarisches Bio- und Gesundheitshotel auszeichnet ist. Im süßen Gutshausladen des Hotels finde ich wunderschöne Erinnerungsstücke und interessante Naturprodukte. Eine von Gerti`s Heilteemischungen nehme ich gleich mit.

Sechs Kilometer entfernt befindet sich das in einem warmen rot-braun Ton erstrahlende Schloss Bothmer. Die Allee aus uralten Linden führt mich nicht nur direkt zum Schlossensemble, sie ermöglicht mir außerdem ein perfektes Fotomotiv mit märchenhaftem Blick auf eine der größten barocken Schlossanlagen Mecklenburg- Vorpommerns. Ein Graf aus London ließ die prächtige Anlage im Klützer Winkel errichten und brachte somit ein Stück England an die mecklenburgische Ostseeküste. Nachdem ich auf idyllische Weise die Spuren der Vergangenheit erkundet habe, genieße ich bei einer Tasse heißem Kaffee und einem großen Stück Torte die Wärme der Sonne auf der Terrasse der Schloss-Orangerie.

Zurück im Sattel meines Rades empfangen mich nach gut einem Kilometer in der Künstlerstadt Klütz die roten Fensterläden des Literaturhauses „Uwe Johnson“, einem ehemaligen Getreidespeicher. Hier befindet sich heute die Tourist-Information sowie eine Ausstellung zum Schriftsteller. Am Ende der Straße „Im Thurow“ entdecke ich die Staudengärtnerei „Klützer Blumenkate“ auf deren Hofanlage über 700 Staudenarten in den schönsten Farben blühen und gedeihen. 500 Meter entfernt, in der Klützer Mosterei & Brennerei, nutze ich die Gelegenheit einige Mitbringsel, in Form von edlen Obstbränden in dekorativen Fläschchen einzukaufen.

Vom Herzen des Klützer Winkels mache ich mich auf den Weg in den nur 900 Meter entfernten Schmetterlingspark. Hier verzaubert mich eine Vielfalt farbenprächtiger Flattermänner.