Surfspot Kägsdorf

In Kägsdorf surft ihr am besten bei Südwest. Dann weht der Wind sideshore und bringt bei Windstärken um 5 Beaufort eine ordentliche Welle mit. Da es in direkter Ufernähe ziemlich chaotisch zugeht, ist der Spot für Anfänger nur bedingt geeignet. Eure Surfmobile könnt ihr auf dem großen Parkplatz gleich hinter der Düne abstellen.

Das kleine verträumte Örtchen Kägsdorf befindet sich zwischen den beiden großen Ostseebädern Kühlungsborn und Rerik. Der etwas abgelegende Spot mit seinem idyllischen Ostseestrand und den guten Parkmöglichkeiten direkt vor Ort ist seit langem ein bekanntes und ausgezeichnetes Waverevier. Bei Windrichtung Südwest brechen die Wellen an einer vorgelagerten Sandbank und zaubern dem Kiter oder Windsurfer ein Lächeln aufs Gesicht. Da die Bedingungen in Kägsdorf nicht ganz einfach sind und der Shorebreak doch recht heftig ausfällt, ist der Spot nur bedingt für Anfänger geeignet. Ein Highlight ist das jährliche Zuparken Festival, welches durch sein abwechslungsreiches Programm rund um den Surfsport bis zu 1.000 Besucher an einem Wochenende hierher lockt. Der Spot ist für Windrichtungen aus SW bis N geeignet.

Ausstattung:

  • Toiletten, Entsorgung
  • Parkmöglichkeiten < 50 m weit entfernt, gebührenpflichtig

Detaillierte Informationen zum Spot Kägsdorf gibt es auf der verlinkten Webseite von www.surflocal.de. Dort findet ihr zudem 3D-Panoramafotos zum Spot, könnt Kontakt zu den Locals knüpfen oder euch zum gemeinsamen Surfen mit Freunden verabreden.

Kontaktinformationen

Surfspot Kägsdorf


direkt zur Website