FKK-Strände

an der Ostseeküste Mecklenburg

FKK – Freikörperkultur, eine Bade- und Strandkultur, die vor allem in der ehemaligen DDR weit verbreitet war und auch heute noch zahlreiche Fans hat. Neben den Textilstränden in breiter Ortslage entlang der Ostseeküste Mecklenburg finden Sie FKK-Strände, an denen sich Sonnenanbeter und Wasserratten ohne Bikini oder Badehose am Strand und in der Ostsee tummeln.

FKK-Badestrände:

  • Ostseebad Boltenhagen: Strandzugänge 11 - 12, 12 - 13 (Textil- und FKK-Strand)
  • Ostseebad Insel Poel: Naturstrände in Hinter Wangern und Neuhof bis Am Schwarzen Busch
  • Ostseebad Rerik: Strandzugänge 1 - 2 und 8 - 12
  • Ostseebad Kühlungsborn: Strandzugänge 1 und 28
  • Seeheilbad Heiligendamm: Strandzugang 3
  • Börgerende: Strandzugang 2 - 2a (zwischen „Segelschule“ (Holzsteg) und Eingang Campingplatz)
  • Ostseebad Nienhagen: östlich und westlich vom Hauptzugang
  • Seebad Warnemünde: Strandzugänge 18 - 23 und 25 - 38
  • Markgrafenheide: Strandzugänge 4 - 23 und 32 - 36
  • Ostseeheilbad Graal-Müritz: Strandzugänge 1 - 4, 9 - 11, 13 - 15, 27 - 28 und 41 - 43