Frische Grube

Die Frische Grube ist einer der ältesten künstlichen Wasserläufe Deutschlands, die durch eine Stadt führen. Über den Mühlenteich, den Wallensteingraben und den Lostener See verbindet sie den Schweriner See mit der Ostsee.

In der Mitte des 13. Jahrhunderts, unter Verwendung von Feldsteinen angelegt, diente die Grube lange Zeit als Trink- und Brauchwasserversorgung der Stadtbewohner. Ihr Wasser trieb Mühlenräder an und war Löschwasserreservoir.

Kontaktinformationen

Frische Grube


+49 (0)3841 19433


touristinfo@wismar.de


direkt zur Website